Intimität

Das sagt Wikipedia:

Intimität (lateinisch intimus; wörtlich ‚dem Rand am fernsten‘, ‚am weitesten innen‘) ist ein Zustand tiefster Vertrautheit.

Intimität bezeichnet die Bereitschaft in diesem Augenblick vollständig präsent zu sein. Dich ganz und gar zu spüren und das zu leben.

Sie beschreibt den Augenblick in dem Du bereit bist, alles was dich zurückhält und alle Vorstellung wie es sein könnte oder was sein könnte abzulegen und diesen einen Moment zu genießen, wahrzunehmen und dort zu verweilen.

Sie beschreibt das Gefühl – einfach Du selbst zu sein.

Kennst Du das Gefühl, mit jemand andern zu verschmelzen?

Kennst Du das Gefühl, dir die Erlaubnis zu geben vollständig von jemandem gehalten und gesehen zu werden?

Durftest Du in deinem Leben schon mal diese tiefe Herzverbindung spüren?

Die Herzverbindung, die dir das Gefühle gibt ein bisschen tiefer zu atmen oder dieses wohlige Gefühl der Verbundenheit mit einem anderen Menschen – der Moment in dem sich unsere Herzen, Körper, Geist und Seelen begegnen und erkennen.

Das alles klingt intensiv, oder?

Vielleicht auch gar nicht greifbar.

Ich darf dir heute sagen diese tiefen Gefühle der Intimität sind möglich.

Ich habe sie schon oft erlebt in Bodysex sisterhood, mit Freunden, mit meinem Partner aber auch schon mit völlig fremden Menschen.

Doch vor allem mit mir selbst.

Eigenverantwortung

Was wir oft nicht beachten, wenn wir über Intimität sprechen, ist der Anteil der uns selbst betrifft – den Teil der in unserer Verantwortung liegt.

Denn es liegt meist gar nicht an dem anderen Menschen oder der Verbindung die Du zu diesem Menschen hast. Ob Du diese Vertrautheit nach außen trägst. Sondern an dir selbst.

Intimität fängt bei uns selbst an.

Bei dir selbst.

Bei mir selbst.

Wie liebevoll gehst Du mit deinem Körper, deinem Geist und deiner Seele um?

Intimität fängt in der Beziehung zu dir selbst an. Wenn Du diese intensive Beziehung zu dir selbst entdeckt hast kannst Du sie, wenn du das möchtest in alle anderen Beziehung in deinem Leben einflechten.

Bist Du bereit Intimität zu spüren?

Mit wem möchtest Du sie teilen?

Mit Freunden, mit deiner Familie, mit einem Liebhaber*innen, mit einem völlig fremden Menschen oder mit deinem Lebenspartner*innen?

Magische Momente sind immer greifbar

Du entscheidest dich für den Zustand der Intimität.

Du triffst die Entscheidung deine Intimität zu leben, mit anderen zu teilen, gehalten und gesehen zu werden.

Diesen einen magischen Moment mit der einen wahren Liebe gibt es nicht.

Das sind Hollywood Märchen.

Intimität und Selbstliebe sind Gefühle die aktive Handlungen benötigen um sich in unserem Leben zu manifestieren.

Du möchtest mehr Intimität leben. Ich kann dir dabei helfen altes los zu lassen und neues zu erforschen. Entdecke die Kraft der Selbstliebe.

Neugierig?
Hast Du Fragen zum Thema oder möchtest dein Wissen vertiefen? Hier kannst Du mich kontaktieren.